who’s next – PARIS*

14. September 2011 um 5:26 am Uhr

Hy folks,

Zurzeit tummeln sich weltweit die hohen Tiere der Modebranche, Journalisten, Hipsters und/oder Modeinteressierte an den Fashion Weeks um die neusten Trends zu erhaschen, zu sehen und gesehen werden oder um gemütlich an den cOOlen Aftershow Partys lässig teuren Champagner zu schlürfen..

Vorletztes Wochenende zog es mich nach Paris. OMG – genau, Who‘ s next prêt-à-porter lud in die porte de versailles ein. Riesige Hallen in denen sich ein Label an das andere reihte. Von Damen- über Herren- und Kindermode bis hin zu Accessoires die jedes Herz höher schlagen liessen! Ein über eine Etage reichender Vintage shop, extra für Paris zusammengestellt, war eines der vielen Highlights in diesen Tagen.

Unsere Outfits hatten wir schon im voraus, bis ins letzte Detail zusammengestellt. Denn in Paris erscheint man nicht einfach in Jeans und Sneakers. Das Wetter war auf unserer Seite und so genossen wir zwei Tage lang, Quartier saint germain, les portes de versailles, die kleinen Strassen hinter der Champs Élisées und dem Louvre, typisches pariser petit déjeuner und goldig sprudelnder Champagner in versteckten Bistros…

 

 

Nach dem wir Paris und die Who’s next erforscht,  verflucht (eigentlich nur wegen den zu hohen Schuhen), genossen und uns einmal mehr in die Ufer an der Seine verliebt hatten, sind wir nun bestens gerüstet für alle folgenden Fashion Days/Weeks.

Sprachkenntnisse sind unabdingbar in dieser Branche. Englisch muss perfekt sitzen, Französisch ist, vorallem in Paris, auch zu empfehlen, da die Franzosen beim ersten Wort Englisch gleich ihr Lächeln weglegen. Italienisch würde das Trio kompletieren, jedoch sind die Italiener auch sehr begabt was das Französisch anbelangt. Tatsache ist, egal welche Sprache heimisch  ist, man viel herzlicher empfangen wird, erwidert man den Gruss in der Landessprache!

Fragen erlaubt. Denn wer wie ein graues, unscheinbares Mäusschen in diesen riesigen Hallen umherzieht wird ohne coole goodiebags, Visitenkarten oder Kontakte nach Hause gehen. Die Leute, die ihre Labels vertreten freuen sich, wenn man auf sie zugeht und geben sehr gerne Auskunft über ihre Arbeit! Zielstrebig, mutig, beharrlich, leidenschaftlich, begeistert und ehrlich – alles Eigenschaften die einem in diesem Business zu grossem verhelfen können!

C ‚ etait trooop cool! Paris – à la prochaine*

bisous