Streetstyle Stockholm

27. April 2011 um 6:24 am Uhr

Stockholm, in meinen Augen ein Ort mit sehr viel Stil.
Sei es die Stadt selbst, die von historischen und traditionellen Gebäuden bis hin zu absoluten Trendlokalen mit coolen Einrichtungen alles bietet. Oder auch die vielen jungen Menschen, die ein sehr gutes Gespühr für Mode haben.

Jeder der mal in Stockholm war, erkennt, dass sich ein Grossteil der Menschen dort durch die Mode ausdrückt.  Sie kombinieren alles Mögliche miteiander. Von Vintage Klamotten bis zu knallbunten Kleidern. Hier einige coole Looks die mich  persönlich auch bei meinen eigenen Styling inspiriert haben:

Whitney Eve

20. April 2011 um 6:32 am Uhr

Wenn ihr die Serien „The Hills“ oder „The City“ kennt, ist euch bestimmt auch der Name Whitney Port ein Begriff.

Wenn Sie gerade nicht als Schauspielerin oder als Model vor der Kamera stand, arbeitete die junge Amerikanerin bei Teen Vogue und auch bei Kelly Cutrone in der Firma People’s Revolution in Los Angeles.

Als Whitney einen Job bei dem Modelabel Diane von Furstenberg erhielt, zog sie nach New York und die TV-Serie  „The City“ entstand. Diese Serie zeigt ihre Arbeit beim genannten Modelabel. Kurz darauf gründete Whitney Port ihre eigene Modelinie namens Whitney Eve, welche unter anderem bei der New York Fashion Week präsentiert wurde. Rund ein Jahr später kündigte sie ihren Job bei Diane von Furstenberg und kehrte zu People’s Revolution zurück wo sie erneut mit Kelly Cutrone zusammen arbeitete.

Warum Whitney Eve toll ist: Ich mag ihren Stil den sie in ihren Kollektionen durchzieht. Denn sie sind sehr verspielt und Girlie-like. Nachfolgend seht ihr einige Bilder der aktuellen Spring/Summer Collection 2011.

Mehr Bilder findet ihr unter folgendem Link

http://www.project-captured.com/2010/10/08/new-york-fashion-week-whitney-eve-springsummer-2011-collection/

oder direkt auf ihrer eigene Website:

www.whitneyeve.com

Was habe ich gelernt?

15. April 2011 um 4:56 am Uhr

Der Kundenbesuch bei House of Brands war für mich sehr lehrreich. Ich denke dadurch, dass ich im voraus einige Informationen über die Marke Transit hatte, war die Schulung für mich Aufschlussreicher als wen man ohne jegliche Vorkenntnisse daran teilnimmt. Vor unserem Besuch war ich mit folgenden Informationen vertraut:

– Ursprung: Italien

– Materlien: Baumwolle, Leinen, Modal, Seide, Wolle, Tencel, 90% Naturmaterialien

– Stil: Zeitlos

– Beliebt wegen der alltagstauglichen und bequemen Tragbarkeit

Wenn man mit diesem Wissen eine Schulung besucht, sind sehr viele Dinge Verständlicher und der Lerneffekt ist dadurch viel grösser. Während des Besuches erfuhr ich einiges über das Zusammenstellen der Outfits. Man sieht im ersten Moment nicht, das die einzelnen Teile zu verschiedenen und tollen Outfits zusammen gestellt werden können. Transit ist berühmt dafür, dass vieles aus dieser Kollektion gut miteinander kombiniert werden kann. An der Schulung wurden Tipps gegeben und gezeigt, wie viele Möglichkeiten es gibt Transit zu tragen. Nach dieser Präsentation fühlte ich mich vertrauter mit dieser Marke und hatte grossen Spass damit zu experimentieren. Ich bin froh, konnte ich so vieles darüber lernen, denn wenn man den Grundgedanke der Marke besser kennt und versteht, kann man sich besser damit identifizieren.

Mein erster Kundenbesuch

12. April 2011 um 5:16 am Uhr

Heute durfte ich mit meiner Chefin, Frau Röthlisberger einen Kunden besuchen. Das Haus of Brands verkauft die Kollektion Transit. Frau Röthlisberger gab dort einigen Mitarbeitern eine Schulung über diese Marke. Gleichzeitig konnte Sie den Verkäuferinnen wichtige Tipps geben wie man verschiedene Kleidungsstücke zusammen kombinieren und auch gleich so verkaufen kann.  Bei der Marke Transit ist es so, dass man nicht nur ein Kleidungsstück kaufen kann/soll, den diese Marke ist so abgestimmt, dass man praktisch alle Teile miteinander kombinieren kann. Viele Kunden die einmal Transit getragen haben, bleiben dieser Marke treu. Den Transit ist sehr bequem und komfortabel zu tragen und sieht dazu noch verdammt gut aus.  Transit ist nicht nur ein Trend sondern ein Look!

Eine weitere Woche ist vergangen

1. April 2011 um 3:24 am Uhr

Meine dritte Woche bei sue-vêt ist bereits vergangen und ich durfte schon einige administrative Aufgaben übernehmen. Wir arbeiten zum Beispiel mit der Kundendatei „Access“. In diesem Tool sind alle unsere aktuellen sowie potenzielle Kunden mit ihren Kommunikationsdaten erfasst. Zudem können auch Bemerkungen zu den einzelnen Kunden hinzugefügt werden. Weiter gehören nun auch folgende administrative Aufgaben zu meinem Verantwortungsbereich:

  • Bestellungen abändern
  • Rechnungen erstellen und kontrollieren
  • Kleidungsstücke retournieren
  • und vieles mehr

Zudem habe ich diese Woche einige Modeblogs kennengelernt. Diese sind wirklich super. Falls Ihr mal Lust habt, auf  Blogs ein bisschien zu rechechieren, hier einige Adressen:

http://nymag.com/fashion/fashionshows/

http://www.modeopfer110.de/

http://www.wwd.com/

Falls Ihr sonst noch gute und interessante Modeblogs wisst, meldet euch doch bei mir.