Zwischenbilanz Praktikum in der Modeagentur sue-vet AG

14. Dezember 2010 um 4:24 am Uhr

Nun sind bereits vier Monate vergangen, seit ich mein Praktikum in der Modeagentur  begonnen habe. Ich habe sehr viel dazugelernt, Erfahrungen gesammelt und einen grossen Einblick in die Modebranche erhalten.

Damit ihr euch etwas mehr unter meinem Praktikum und meinen Arbeiten vorstellen könnt, habe ich eine Liste erstellt mit meinen bisherigen Tätigkeiten:

– Kunden bedienen, telefonisch und persönlich
– Mitarbeit bei Kollektionen auspacken, durchgehen und aufhängen
– Kollektionen nach Kunden jeweils wieder schön aufräumen
– Mitarbeit bei Kollektionen nach der Saison zusammenlegen, einpacken und zurückschicken
– Retouren bearbeiten
– Blog schreiben
– Aussendienst
– Trendforschung
– kleines Marktforschungsprojekt für unsere Marke NIX
– Mitarbeit an der Modemesse Blickfang in Zürich
– Kundenkartei bearbeiten
– Verkauf und Bestand der Schals verwalten
– Bestellungen bearbeiten
– Rechnungen an Kunden schreiben
– Mitarbeit bei Proforma Rechnungen
– Materialkunde lernen

Ich bin immer noch sehr froh über meinen Entscheid ein Praktikum zu absolvieren. Ich weiss nun die  konkreten Abläufe in einer Modeagentur. Zudem habe ich durch das Praktikum viel Klarheit über meine Zukunftspläne erhalten, was sehr wertvoll ist.

Street-style-blog’s

6. Dezember 2010 um 8:02 am Uhr

Immer wieder schaue ich mir die neuen Bilder von dem Blog ‚The Sartorialist‘ an. Drei davon haben mir diesmal besonders gut gefallen und ich wollte sie direkt in meinen Blog stellen. Scott Schuman, der Gründer von The Sartorialist hat mit seinem Modeblog, einer der ersten Streetstyle Blog’s online gestellt.  In einem Bericht habe ich gelesen, dass er 2007 vom US-Nachrichtenmagazin ‚Time‘ sogar zu einem der 100 Menschen mit dem grössten Einfluss auf die Mode gewählt wurde. Aber nicht nur bei the Sartorialist gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Ebenso schöne und inspirierende Fotos findet man auf dem Blog von Yvan Rodic aus London; Face Hunter.

Ich habe das Gefühl, dass es täglich neue Streetstyleblog’s mit Fotos von gut gekleideten Leuten auf der Strasse gibt. Diese Blogs sind schneller als jedes Modemagazin und haben mittlerweile sicher einen enormen Einfluss auf die Modewelt. Es lohnt sich also, immer mal wieder in einen dieser vielen Blogs reinzuschauen.