Ab nach Mailand

28. Juni 2009 um 2:19 pm Uhr

Vor einigen Tagen hatte ich die Möglichkeit von der Agentur aus nach Mailand zu reisen, was sich als sehr interessante Abwechslung heraus stellte. Mit der Assistentin der Agentur durfte ich die Präsentation der Dimensione Danza Fashion-Kollektion für den Sommer 2010 besuchen.

In Mailand aufgestanden, hiess es dann sogleich einmal sich für den kommenden Event  zurecht machen, denn wie man es von der Modebranche kennt, zählt das Äussere sehr viel, vor allem noch wenn man neu dabei ist. Gesagt getan, ging es dann mit dem Taxi zur Hauptzentrale der Firma, wo sich ungefähr dreissig Leute sammelten, darunter Agenten von anderen Ländern, die Designer und die Geschäftsführer und Inhaber der Marke Dimensione Danza. Bei einem kleinen Frühstücksbuffet wurden dann zuerst allfällige Kundenprobleme mit der zuständigen Person geregelt. Und mit einer kleinen Verspätung fing dann die Präsentation an. Die ganze Kollektion wurde in Themen aufgeteilt und einzeln auf einem kleinen Laufsteg vorgeführt. Danach wurde jedes einzelne Kleidungsstück kurz erklärt, was neu daran ist, wie es im Zusammenhang mit der gesamten Kollektion steht und was vom vorherigen Jahr übernommen wurde. So ging es von Thema zu Thema bis alle Kleidungsstücke durch waren und zum hundertsten Mal gesagt wurde, dass für dieses Jahr noch leichtere Materialien verwendet wurden. Danach war Kaffeepause angesagt und der Laufsteg wurde kurzerhand umgestellt, damit der zweite Teil beginnen konnte. In jenem dann vom Geschäftsführer die Kollektion nochmals kurz zusammengefasst wurde. Dabei wurde die Struktur der Kollektion erklärt, die Prozentteile von neuen Kleidungsstücken und übernommenen von der letzten Kollektion, Farb- und Printpaletten und zum Schluss eine Einführung in ein Computersystem, welches die Planung der Kundenbewältigung erleichtern soll. Dies stellte sich dann aber weniger interessant aus, da wir in der Schweiz eine zu kleine Anzahl von Kunden besitzen, damit sich dieses System auszahlen würde.

Danach war dann für uns auch schon wieder Schluss, da der letzte Teil nur noch für die Italiener relevant war und somit begaben wir uns wieder auf die Heimreise. Schade eigentlich, aber bald steht schon die nächste Präsentation an…

Modeopfer110…erste Hilfe bei akuter Modelust

8. Juni 2009 um 1:44 pm Uhr

Interessante Website mit vielen Infos zu Mode-Hochschulen, Praktikas, Bewerbungen, aber auch Trends, Pflegetipps und einem Fashionkalender und vieles mehr…

www.modeopfer110.de/

Bad RagARTz -Triennale der Skulptur

um 1:19 pm Uhr

Alle 3 Jahre ist es so weit und dieses Jahr schon zum vierten Mal…die Bad RagARTz. Es lohnt sich sehr in diesem Sommer, einen Abstecher in die Ostschweiz zu planen. Das ganze Dorf strotzt vor Kunst, überall sind Skulpturen und Installationen zu entdecken.

Wenn man nicht so viel Zeit hat, empfehle ich vorallem den Giessenpark, den Park vor dem Hotel Quellenhof und einen Spaziergang entlang der Tamina. Und wer ganz viel Zeit zur Verfügung hat, sollte gleich noch weiter nach Vaduz reisen, denn dort gibt es gleich noch mehr zu bestaunen.

 

Sugus

Sugus

 

Cube

Cube

_

Kategorie Art | Kommentare (0)

Vom Suchen und Finden…

um 12:45 pm Uhr

Um in der Mode- oder Kreativbranche eine Praktikumsstelle zu finden, lohnt es sich meiner Meinung nach, nicht auf den gängigen Jobbörsen im Internet zu suchen. Ich empfehle  da eher Jobbörsen von Hochschulen. So erging es mir dann auch bei meiner Praktikumsstelle. Auf dem itz-blackboard bin ich auf die Anzeige der Modeagentur gestossen. Das itz-blackboard ist eine Kleinanzeigen-Webseite der Zürcher Hochschule der Künste und dort findet man neben Stellenanzeigen, auch Nebenjobs, Wettbewerbausschriebe, Wohnungen und eben einige Praktikumsanzeigen.

Eine weitere Adresse ist auch der Marktplatz der Uni und ETH Zürich, vielleicht nicht die beste Adresse für Kreativjobs, aber dort habe ich auch schon das Eine oder Andere entdeckt.

Oder man versucht es gleich direkt bei der Firma, bei der man am liebsten ein Praktikum machen möchte und schreibt eine unverbindliche Anfrage. Hab ich auch versucht und hat bestens geklappt.